GV Entlebucher Schwingerverband 2019

Geschrieben von Entlebucher Schwingerverband

Rund 120 Mitglieder konnte Präsident Franz Murpf am letzten Sonntag, dem 24. November in Escholzmatt zur Generalversammlung des Entlebucher Schwingerverbands (ESV) begrüssen. Die Versammlung wurde gesanglich umrahmt vom Jodelduett Geschwister Bieri aus Escholzmatt. Man liess nochmals die Erfolge der Aktiv- und Jungschwinger der vergangenen Saison Revue passieren und Karin Banz - Bettschen aus Kerns löst Christian Ineichen als Aktuar ab.

Der Jahresbericht des Entlebucher Schwingerverbandes liegt am Ende dieses Berichtes zunm Download bereit.

Sehr erfolgreiche Aktivschwinger

René Hofstetter konnte in seinem ersten Jahr als Technischer Leiter auf eine sehr erfolgreiche Saison der Aktivschwinger zurückblicken. Mit total 24 Kränzen und 8 Festsiegen an Kranz- und Rangschwingfesten hatten die Entlebucher Schwinger eine starke Bilanz vorzuweisen. Besonders hervorzuheben ist dabei die grandiose Leistung von Joel Wicki welcher mit seiner offensiven Schwingart während der ganzen Saison die Massen begeisterte und insgesamt drei Kranzfestsiege und vier Siege an Rangschwingfesten (darunter das Jubiläumsschwinget 100 Jahre Entlebucher Schwingerverband) erkämpfen konnte. Jonas Brun aus Entlebuch konnte in der vergangenen Saison ebenfalls ein Schwingfest für sich entscheiden und wurde zudem am Bergschwinget Sörenberg erst im Schlussgang von Joel Wicki gebremst. Ebenfalls erwähnenswert ist, dass sich in der vergangenen Saison neben Joel Wicki nicht weniger als neun Entlebucher Athleten Eichenlaub aufsetzen lassen konnten. Ergänzt wurden diese Spitzenresultate durch zahlreiche Auszeichnungen vieler Entlebucher Schwinger.

 

Spitzenleistungen am Saisonhöhepunkt ESAF Zug

Angeführt von Joel Wicki nahmen mit Jonas Brun, Martin Felder, Marco, Erich und Reto Fankhauser, Ronny Schöpfer, Remo Vogel und Simon Schmid nicht weniger als 9 Entlebucher am Saisonhöhepunkt teil. Als Ersatzschwinger war zudem Bruno Fink nominiert. Der Entlebucher Schwingerverband darf einen weiteren Eidgenossen zu seinen Reihen zählen: Joel Wicki wurde in Zug nach 6 Siegen (Aeschbacher Matthias, Anderegg Simon, Lengacher Jonas, Schneider Domenic, Bless Michael und Orlik Curdin) und einem Gestellten (5. Gang gegen Stucki Christian) erst im Schlussgang vom neuen König Christian Stucki gebremst und wurde vom Kampfgericht zu Recht mit dem Titel des Erstgekrönten belohnt (letztmals Geni Hasler 1989 in Stans). Ein starkes Fest gelang auch Marco Fankhauser: Er totalisierte 74.25 Punkte und las am Ende drei Eidgenossen (Arnold Forrer, Domenic Schneider, Bernhard Kämpf) auf seinem Notenblatt sowie drei Schwinger, welche am Ende des Festes erstmals mit dem eidgenössischen Eichenlaub gekrönt werden sollten (Joel Strebel, Thomas Inniger, Kilian von Weissenfluh). Dass er zudem gegen Mario Schneider und Philipp Gehrig gewinnen konnte, zeigt die gute Formkurve, welche er nach einer schwierigen Saison mit vielen kleineren Verletzungen trotzdem noch einschlagen konnte.

 

Auch Jungschwinger auf Erfolgskurs

Auch die Jungschwinger sorgten auf den Schwingplätzen für Furore, wie Jungschwingerbetreuer Pirmin von Rickenbach zu berichten wusste. Die Entlebucher Nachwuchsschwinger nahmen an 27 Schwingfesten teil und eroberten dabei nicht weniger als 380 Auszeichnungen. 30 Mal stand ein Entlebucher im Schlussgang und 13 Mal schaute dabei ein Sieg heraus.

Am Luzerner Kantonalen Nachwuchsschwingertag in Schachen konnte sich Urs Riebli aus Schüpfheim als Kategoriensieger feiern lassen, welcher sich im Schlussgang gegen seinen Klubkameraden Marc Lustenberger aus Hasle durchsetzen konnte. Die verbandseigenen Anlässe, der Nachwuchsschwinget Marbach und der Entlebucher Nachwuchsschwinget in Sörenberg wurde von den Entlebuchern ebenfalls mit grossem Erfolg absolviert.

Dass der Schwingsport nach wie vor boomt, zeigt sich auch an der rund 110 Jungschwinger zählenden Schar, was die Betreuer an den 120 durchgeführten Trainings entsprechend forderte.

 

Wechsel im Vorstand

Nach 12 Jahren erfolgreicher Tätigkeit als Aktuar trat Christian Ineichen aus Marbach von seinem Amt zurück. An seine Stelle wurde Karin Banz-Bettschen aus Kerns in den Vorstand gewählt, welche bereits in OK’s von verbandseigenen Schwingfesten tätig war und somit den Entlebucher Schwingerverband bestens kennt.

 

Ehrungen

Die Ehrung als Verdienstmitglied durfte zudem der zurücktretende Schwinger Fabian Wigger aus Marbach entgegennehmen.

Die grösste Ehrung erhielt das abtretende Vorstandsmitglied Christian Ineichen. Für seine Arbeit im Vorstand, seinem Engagement in diversen OK’s und seiner steten Treue zum Schwingsport wurde er in die Gilde der Ehrenmitglieder aufgenommen.