Skip to main content

101. Baselstädtischer Schwingertag

By Juni 2, 2022April 18th, 2023Uncategorized

Giger mit Starker Leistung zum Festsieg

Am Donnerstag, den 26. Mai 2022 fand in Basel der 101. Baselstädtische Schwingertag statt. Das 342 Mann starke Teilnehmerfeld, gespickt mit 9 Eidgenossen und den beiden Topathleten Joel Wicki und Samuel Giger, bot den 3850 anwesenden Zuschauern besten Schwingsport. Das Fest gewann Samuel Giger, der im Schlussgang Adrian Odermatt bezwingen konnte. Der Entlebucher Joel Wicki klassierte sich auf dem starken Ehrenplatz, dritter wurde Lorenz Berger aus Niederscheli.

An Samuel Giger gab es an diesem Schwingfest kein Vorbekommen. Er gewann sämtliche seiner sechs Gänge und wurde mit 59.75 Punkten überlegener Sieger. Im Anschwingen gewann er gegen Nick Alpiger; der einzige Gang, den er nicht mit der Maximalnote gewann. Anschliessend bezwang er Patrick Räbmatter, Joel Wicki, Michael Ledermann und Marcel Kropf. Gigers Gegner im Schlussgang, der Liesberger Adrian Odermatt, qualifizerte sich mit einem Gestellten gegen Fabian Kindlimann und anschliessenden Siegen gegen Samuel Bearda, Lukas Hermann, Domenic Schneider und Samuel Schmid für den Gang um den Tagessieg. In diesem bezwang Giger Odermatt nach 9 Minuten und 10 Sekunden mit Hüfter und sicherte sich so den Sieg.

Von den drei angetretenen Entlebuchern konnte sich mit Joel Wicki einer den Kranz sichern. Er gewann im Anschwingen gegen David Schmid und Marcel Kropf, bevor er gegen Samuel Giger im Dritten Gang eine Niederlage einstecken musste. Seine restlichen drei Gänge gegen Kaj Hügli, Nick Alpiger und Patrick Räbmatter gewann er anschliessend souverän, was mit 57.75 Punkten zu Rang 2 führte. Remo Vogel reichte es mit 56 Punkten auf Rang 9d um dreiviertel Punkte nicht zum Kranz. Er gewann seinen ersten Gang gegen Andreas Henzer, stellte gegen Kaj Hügli und Pascal Joho und verlor seinen vierten Gang gegen Marcel Kropf. Diesen Punkterückstand konnte er auch mit zwei Siegen gegen Kevin Stalder und Luis Hasler, jeweils mit der Maximalnote, nicht mehr wettmachen. Als dritter Entlebucher stand Marco Fankhauser im Einsatz. Nach einem Gestellten im ersten Gang gegen Tobias Widmer, gewann er gegen Samuel Schmid. Im dritten verlor er gegen Nick Alpiger. Die Gänge vier und fünf konnte er gegen Jonas Odermatt und Aaron Rüegger wiederum siegreich gestalten. Im sechsten Gang konnte er gegen Lars Voggensperger um den Kranz schwingen, verlor diesen Gang aber leider. Diese Resultate führten mit 55.50 Punkten zum Schlussrang 11b.

Rangliste und Statistik

Close Menu