Skip to main content

Reichmuth nach Krankheit wieder in alter Stärke

Am Sonntag, den 4. Juni, fand in Alpnach das 118. Ob- und Nidwaldner Kantonalschwingfest statt. Topfavorit Pirmin Reichmuth wurde seiner Favoritenrolle gerecht, auch die Entlebucher hatten am Abend Grund zum Jubeln.

Zurück auf der Kranzfestbühne

Nachdem Pirmin Reichmuth das Luzerner Kantonale krankheitsbedingt ausfallen lassen musste, griff er am Sonntag am Ob- und Nidwaldner Kantonalen wieder ins Kranzfest-Geschehen ein, und das gleich mit einer Topleistung. Er bezwang der Reihe nach Christian Schuler, Marco Heiniger, Samuel Schwyzer, Werner Suppiger und Stefan Ettlin, mit Ausnahme von Schwyzer allesamt mit der Maximalnote. Damit stand Reichmuth nach fünf Gängen nicht nur als Schlussgangteilnehmer, sondern aufgrund des Punktevorsprungs von 1.75 Punkten auf die Konkurrenz auch bereits als Sieger fest.

In den Schlussgang folgte Reichmuth der Obwaldner Eidgenosse Jonas Burch. Er verlor zwar seinen ersten Gang gegen Stefan Stöckli, bezwang dann aber der Reihe nach Adrian Thalmann, Lukas von Euw und Florian Grab. Da nach fünf Gängen mehrere punktgleiche Athleten als Schlussgangteilnehmer in Frage kamen, wurde ausgeschwungen. Burch bestritt deshalb seinen sechsten Gang gegen Adrian Elsener und konnte sich dabei die Maximalnote sichern. Deshalb durfte er gegen Reichmuth den Schlussgang bestreiten.

In diesem war es dann eine klare Sache. Reichmuth bezwang Burch bereits nach 39 Sekunden mit Kurz und Nachdrücken am Boden und konnte anschliessend den Siegermuni „Jack Daniels“ in Empfang nehmen. Schlussgangteilnehmer Burch belegte trotz der Schlussgangniederlage Schlussrang 2a, punktgleich mit Michael Gwerder (2b) und Thomas Bucher (2c). Rang drei belegten Urs Doppmann (3a), Marco Heiniger (3b) und Reto Kaufmann (3c).

 nächster Entlebucher Neukranzer

Gleich zwölf Entlebucher Athleten traten in Alpnach an, um die bisher starken Teamleistungen weiterführen zu können. Als bester Entlebucher klassierte sich Carlo von Rickenbach auf Schlussrang 5c, womit er sich seinen ersten Kranz sichern konnte. Mit von Rickenbach konnten sich neben Tim Lustenberger, Yvan und Livio Duss, Ivan Achermann, Adrian Thalmann bereits der sechste Entlebucher Athlet in dieser Saison seinen ersten Kranz aufsetzen lassen. Das zeigt, wie breit das Kader unseres Verbandes hinter den Spitzenschwingern aktuell ist.

Neben von Rickenbach konnte sich Ronny Schöpfer auf Rang 7g den Kranz sichern. Nur einen halben Punkt hinter dem Kranz klassierte sich Josef Lustenberger auf Schlussrang 9a, die restlichen Entlebucher Athleten klassierten sich leider ebenfalls hinter den Kranzrängen.

Rangliste und Statistik
Close Menu