Skip to main content

Schmid erst im Schlussgang gestoppt

Am Dienstag, den 15. August, fand auf der Melchsee-Frutt der Frutt-Schwinget statt. Mit dabei war auch eine starke Entlebucher Delegation, die beinahe den Festsieg nach Hause entführt hätte.

97 Schwinger zeigten den rund 1500 Zuschauern besten Schwingsport. Gewonnen wurde das Fest von Fritz Ramseier. Er bezwang der Reihe nach Michael Müller, Luca Müller, Marco Reichmuth und Benjamin Züger, ehe er im fünften Gang gegen Florian Ulrich einen gestellten hinnehmen musste. Trotz dieses Gestellten stand er als erster Schlussgangteilnehmer fest. In diesen folgte ihm mit Simon Schmid aus Flühli ein Entlebucher. Er bezwang in den ersten beiden Gängen Markus Durrer und Kevin Steudler, musste seinen dritten Gang gegen Dominik Hess allerdings stellen. Aufgrund seiner beiden Siege im Anschluss gegen Urs Näpflin und Lars Würsch konnte er sich jedoch für den Schlussgang mit Ramseier qualifizieren. Schlussendlich konnte sich Ramseier durchsetzen und das Fest gewinnen. Schmid klassierte sich mit dieser Niederlage auf Schlussrang 4a, punktgleich mit Ueli Rohrer (4b) und Michael Müller (4c). Zweiter wurde Kevin Steudler, Rang drei ging an Marco Reichmuth.

Mit Josef Lustenberger (5b) und Niklaus Scherer (7c) holten weitere Entlebucher die Auszeichnung und zeigten eine starke Teamleistung.

Rangliste und Statistik
Close Menu