Skip to main content

Aeschbacher mit souveränem Sieg im Kemmeriboden

Am Sonntag, den 3. September, fand im Kemmeribodenbad das traditionelle Kemmeriboden Schwingfest statt. Mit dabei waren neben Entlebuchern auch einige Berner Spitzenschwinger.

Der Festsieg ging in diesem Jahr an den Topfavoriten Matthias Aeschbacher. Er gewann sämtliche seiner sechs Gänge und gewann das Fest mit 59.50 Punkten. Er bezwang der Reihe nach Michael Moser, Christian Gerber, Fritz Ramseier, Florian Gnägi und Steven Moser und stand somit als Schlussgangteilnehmer fest. In diesen folgte ihm mit Dominik Gasser ein weiterer Berner Eidgenosse. Er bezwang in den ersten drei Gängen Stefan Ettlin, Christoph Baeriswyl und Simon Schmid, ehe er im vierten Gang mit Nando Durrer die Punkte teilen musste. Gegen Nicolas Sturny fand er wieder auf die Siegstrasse zurück und konnte so seinem Teilverbandskollegen in den Schlussgang folgen. In diesem konnte Aeschbacher nach 4:21 Minuten mit Kurz gewinnen und sich so den Festsieg sichern.

Schlussgangteilnehmer Gasser landete nach der Niederlage auf Schlussrang 4, zweiter wurde Michael Moser, Rang drei ging an Christian Gerber. Aus Entlebucher Sicht schwang Simon Schmid oben aus, er rangierte sich mit vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage auf Rang 7b. Adrian Thalmann klassierte sich mit drei Siegen und drei Gestellten auf Schlussrang 8e.

Rangliste und Statistik
Close Menu